Liebe Reinfelderinnen und Reinfelder, liebe Gäste,

Gerstmannherzlich willkommen auf der Homepage der Stadt Reinfeld (Holstein). Hier finden Sie die Kontaktdaten Ihrer Ansprechpartner, unsere Öffnungszeiten und aktuelle Informationen der Stadtverwaltung. Die Sitzungsunterlagen für die Arbeit der politischen Gremien stehen Ihnen ebenso zur Verfügung wie die vielfältigen allgemeinen Informationen über und aus der Stadt Reinfeld. Wir sind an einer regelmäßigen Aktualisierung der Seiten interessiert und bemühen uns um eine kontinuierliche Verbesserung. Ihre Anregungen zur weiteren Gestaltung unserer Homepage nehmen wir gerne entgegen.


Die Stadt Reinfeld weist als zentraler Ort im nördlichen Teil des Kreises Stormarn eine ausgezeichnete Infrastruktur auf. Ein umfangreiches Angebot an Kinderbetreuungs-möglichkeiten, Schulen und Freizeitgestaltungsmöglichkeiten sind für uns selbstverständlich. Über 9.000 Einwohnerinnen und Einwohner genießen Reinfeld nicht nur als Wohnort, sondern auch als Naherholungsgebiet mit einer Umgebung aus Wäldern, Teichen und Wanderwegen. Wir sind stolz darauf, für immer mehr Gäste als beliebtes Ausflugsziel zu dienen.


Attraktive Möglichkeiten der Ansiedlung bietet die Stadt Reinfeld aber nicht nur Familien, sondern die Ansiedlung von unterschiedlichsten Gewerbebetrieben auf entsprechenden Flächen ist eines unserer erklärten Ziele. Dabei profitiert die Stadt Reinfeld von der verkehrsgünstigen Lage an der Vogelfluglinie mit dem Bahnanschluss Hamburg-Lübeck einschließlich des Anschlusses an den Hamburger Verkehrsverbund (HVV) und dem Autobahnanschluss A 1 (Hamburg-Lübeck-Oldenburg) sowie der Nähe zur A 20 (Bad Segeberg-Lübeck-Stettin) und zur A 21 (Bargteheide-Kiel).


Ihr
Heiko Gerstmann
Bürgermeister

 


 

Änderungssatzung "Erhebung von Beiträgen, Gebühren u. Kostenerstattung Abwasserbeseitigung"

Lesen Sie hier die Satzung zur Änderung der Satzung über die Erhebung von Beiträgen, Gebühren und Kostenerstattung für die Abwasserbeseitigung der Stadt Reinfeld (Holstein) vom 20. Oktober 2015 (5. Nachtrag).

 

Änderungssatzung "Erhebung von Beiträgen, Gebühren u. Kostenerstattung Abwasserbeseitigung"

Lesen Sie hier die Amtliche Bekanntmachung zur Satzung zur Änderung der Satzung über die Erhebung von Beiträgen, Gebühren und Kostenerstattung für die Abwasserbeseitigung der Stadt Reinfeld (Holstein) vom 20. Oktober 2015 (5. Nachtrag).

 

Änderungssatzung "Erhebung von Beiträgen, Gebühren u. Kostenerstattungen Wasserversorgung"

Lesen Sie hier die Amtliche Bekanntmachung zur Satzung zur Änderung der Satzung über die Erhebung von Beiträgen, Gebühren und Kostenerstattung für die Wasserversorgung der Stadt Reinfeld (Holstein) vom 20. Oktober 2015 (4. Nachtrag).

   

Amtliche Bekanntmachung - Bauausschusses am 27.06.2019

Lesen Sie hier die Amtliche Bekanntmachung zur Sitzung des Bauausschusses am 27.06.2019.

 

Amtliche Bekanntmachung - Straßensperrung für Veranstaltungen im Juni und August 2019

Lesen Sie hier die Amtliche Bekanntmachung vom 17.06.2019 - Straßensperrung für Veranstaltungen im Juni und August 2019.

   

Amtliche Bekanntmachung - 2. Änderung Ganztagsschulsatzung

PDF - Satzung für die in der Trägerschaft der Stadt Reinfeld (Holstein) stehende Offene Ganztagsschule an der Matthias-Claudius-Schule und über die Erhebung von Benutzungsgebühren - Ganztagsschulsatzung - 2. Änderung

 

Amtliche Bekanntmachung - 3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 7 A

PDF - Beschluss der 3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 7 A der Stadt Reinfeld (Holstein) für das Gebiet Ahrensböker Straße 57 bis 63
PDF - Gesamtplan
PDF - Begründung

   

Amtliche Bekanntmachung - Auslegung des Entwurfs der 3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 19

PDF - Erneute öffentliche Auslegung des Entwurfs der 3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 19 der Stadt Reinfeld (Holstein) gem. § 3 Abs. 2 des Baugesetzbuches (Gebiet des evangelischen Kindergartens in der Straße Neuhof)

 

Einstellung des Verfahrens zur Aufstellung der 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 8

Amtliche Bekanntmachung - Einstellung des Verfahrens zur Aufstellung der 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 8 für das Gebiet  „Alfapark“ zwischen der Bahnlinie im Norden und der Schillerstraße im Süden, der Straße „Am Zuschlag“ im Osten und der „Voßfelder Bek“ im Westen, sowie des Verfahrens zur Aufstellung der 10. Änderung des Flächennutzungsplanes [PDF]

   

Information über eine Auftragsvergabe - Gebäude- und Inhaltsversicherung

PDF - Gebäude- und Inhaltsversicherung

 

Neue Rufnummer für das Anruf-Sammel-Taxi ab 01.07.2019

Aufgrund eines Betreiberwechsels ändert sich die Rufnummer für das Anruf-Sammel-Taxi für den Bereich Reinfeld (Holstein) und Nordstormarn.

Die neue Nummer lautet: 04533 - 60 89 98 3

   

Die Mütter des Grundgesetzes

Dieses Thema behandelt derzeit eine Ausstellung im alten Reinfelder Rathaus. Eine aktive bürgerliche und auch sozialistische Frauenbewegung hatte durch gemeinsame Aktionen, wie Versammlungen, Petitionen und Flugblätter dazu geführt, dass der Rat der Volksbeauftragten am 12.11.1918 das Frauenwahlrecht eingeführt hatte.

Während des 2. Weltkrieges übernahmen Frauen die sogenannten „Männerarbeiten“. Und damit ging es weiter in Richtung Gleichstellung, Forderungen nach Gleichberechtigung entstanden.

Vier Frauen haben durch ihr Engagement, ihren Mut und ihren Einsatz dafür gesorgt, dass die Gleichberechtigung im Grundgesetz verankert wurde. Dabei handelt es sich um die Netzwerkerin, Helene Weber, 1881 – 1962, die Texterin, Elisabeth Selbert, 1896 – 1986, die Umsetzerin, Frieda (Friederike) Nadig, 1897 – 1970, die Unbequeme, Helene Wessel, 1898 – 1969.

Die Besucher des alten Rathauses haben im Foyer die Möglichkeit, sich durch die 17 Schautafeln einen großartigen geschichtlichen Überblick zu verschaffen. Die Ausstellung ist vom 11.06. bis zum 09.07.2019 während der Öffnungszeiten des Rathauses anzuschauen. Sie wurde vom Landesfrauenrat Schleswig-Holstein ausgeliehen.

 

20. Sprachkurs Deutsch für Kaliska: Gastgeber gesucht

Zum diesjährigen Sprachkurs „Deutsch für  Kaliska“ lädt die Stadtverwaltung vom 30.6.- 6.7.19 ein.  Dieses Angebot ist möglich, da Eckhard Bode (Seniorchef der Spedition Bode)  seit Beginn im Jahr 2000 als Sponsor auftritt. Er erkannte früh, dass die deutschen Sprachkenntnisse eine Zusammenarbeit zwischen den Partnergemeinden in Polen und Deutschland sehr erleichtern. Anfangs richtete sich der Kurs an erwachsene FirmeninhaberInnen aus Kaliska, es kamen regelmäßig  6 bis 10 Personen und nahmen  an dieser sehr intensiven und individuellen Schulung teil. Seit ca. 10 Jahren sind es Jugendliche aus Kaliska, die besonderes Interesse an der deutschen Sprache an ihrer Schule  bewiesen haben.  Dank seines Engagements haben sich in Kaliska zwischenzeitlich mindestens rund 160 Personen in diesem Intensivlehrgang schulen lassen. Nun findet der Kurs zum zwanzigsten Mal statt!

In diesem Jahr kommt eine Gruppe von sieben Schülerinnen und zwei Begleitpersonen nach Reinfeld. Die Schüler sind im Alter von 15-16 Jahren. Die Ankunft  ist am Sonntag, 30. Juni, 18 Uhr, am alten Rathaus.  Der Unterricht findet ab Montag ebendort statt. Die Abreise ist Samstag, 6. Juli, 8 Uhr, Treffpunkt ist auf dem Markt.

Die Unterbringung erfolgt stets privat. Für die Gruppe werden nun noch Gastgeberfamilien gesucht, die Lust auf diese Begegnung haben. Tagsüber Mo.- Fr. wird die Gruppe von 8.00-16.30 Uhr, Freitag bis 13.00 Uhr, unterrichtet und Montag bis Donnerstag  mittags bewirtet. Weitere Programmpunkte werden seitens der Stadt Reinfeld nicht angeboten. Die Gruppe hat einen Kleinbus dabei.

Schön wäre es, wenn sich Familien fänden, die auch Jugendliche in diesem Alter haben, um ab Nachmittag gemeinsam die Freizeit zu verbringen. Polnisch-Kenntnisse sind hilfreich aber nicht Voraussetzung.

Wer sich als Gastgeber/in anmelden möchte, setze sich mit Britta Lammert, Stadtverwaltung Reinfeld, Tel. 200134 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. in Verbindung.

   

Seite 1 von 2